Praxis AquaSana - Beatrice Landolt-Käch

Kinesiologie

Wünschen Sie sich schon lange eine ganzheitliche Betreuung Ihrer Gesundheit? Bessere Lebensqualität und Gesundheit, deutlich mehr physischer Vitalität und gestärkter Persönlichkeit?   Kiniesiologie = AUFTANKSTELLE

kinesiologie 1  Sei frei, sei Du!

Das Ziel ist das Körper-Geist-Seele-System in Balance zu bringen.

In meiner Kinesiologie-Behandlung helfe ich Ihnen bei den Lösungen von strukturellen Verspannungen sowie auch von psychischen Belastungen, wie Ängste und Süchte. Wir suchen die ursächlichen Gründe einer Krankheit oder eines Problems.

Weiter berate ich Sie gerne in Ihren privaten, beruflichen Entscheidungen, damit Sie Ihre bestmögliche Energie erlangen und Ihre angestrebten Ziele umsetzen können.

Bewusstes Loslassen von krankmachenden Gedanken und belastende festgefahrene Glaubenssätze werden in positive Energien umgewandelt.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten teste ich auch aus. Aufgrund der Testresultate und durch Einhaltung meiner Empfehlungen vermindern sich Blähungen, saures Aufstossen, Hautkrankheiten, Energielosigkeit und/oder Schlafstörungen!

 

Klangstaebe 1  Die Schwingungen der Klangstäbe gleichen Energien aus

Was ist Kinesiologie ?

... ist eine Körperarbeit, bei welcher sich Erkenntnisse der Chiropraktik, der Akupressur, der Ernährungswissenschaft und der Psychologie in einem ganzheitlichen System vereinigen.

Abnehmen, alles versucht und nichts hat genützt! Gemeinsam finden wir heraus, was Ihnen wirklich im Leben fehlt und durch essen kompensiert wird. Bewusstes Loslassen von krankmachenden Gedanken, das Ausscheiden von belastenden Stoffen und damit Gewinnung von positiver Energie sind zentrale Themen. Danach können wir das "wie abnehmen" angehen.

Stundenansatz: CHF 130.--,  ist über die Alternativversicherung (Zusatz) Ihrer Krankenkasse gedeckt. Telefonieren und einen Termin abmachen, es braucht keine Verordnung!

Verbinden Sie Ihr Coaching-Gespräch mit einem Spaziergang und entdecken Sie im Gehen neue Wege. Coaching "online": ortsunabhängig, indiviuell und genau dann, wann Sie es brauchen. Auch über Skype (virtuell) möglich.

Anwendungsbereiche der Kinesiologie

  • Chronische und akute Beschwerden
  • Rücken/-Gelenkschmerzen
  • chronische Fehlbelastungen
  • Funktionsstörungen: Muskel-Sehnen-Bänder-Apparat-Bindegewebe-Haut
  • Sportverletzungen
  • Herz-Kreislauf-System
  • Immunsystems
  • Verdauungsorgane und andere innere Organe
  • Stoffwechsel
  • Lymphsystem
  • rheumatischem, entzündliche Prozesse
  • Ernährung
  • Allergien / Asthma
  • Hautprobleme
  • Schlafstörungen
  • Migräne / Kopfschmerzen
  • Lernschwierigkeiten / Prüfungsängste
  • Leistungsprobleme im Beruf und Sport
  • Nervensystem
  • Depressionen (Lichttherapie)
  • Verarbeitung traumatischer Erlebnisse
  • Ängste, Phobie, Süchte
  • Zwischenmenschliche Probleme in Beruf, Freundeskreis und Familie

Krankheitssymptom-Abklärungen

Viele Krankheiten, besonders chronische, können von lang andauernden Belastungen herrühren und unsere natürlichen Selbstheilungskräfte des Körpers überfordern.

  • Geopathie
  • elektrische-, chemische, -metallische Belastungen
  • bakterielle, -virale Belastungen
  • Pilze
  • Orthomolekulare Einflüsse
  • Erbtoxine
  • Zentrale Allergien
  • Energieflussprobleme
  • Ernährung
  • Medikamente
  • Umweltgift

 

Geschichte der Kinesiologie

Die angewandte Kinesiologie wurde in den 60er Jahren in den USA vom Chiropraktor Dr. George Goddheart zur Funktionsanalyse des Bewegungsapparates entwickelt. Es ist ein diagnostisches Verfahren, mit dem verschiedene Funktionsstörungen des Organismus mit Muskeltests erkannt werden können. Mit Hilfe von Widerstandsprüfungen einzelner Muskeln werden die mentale Verfassung des Patienten sowie der Zustand von Bewegungsapparat und Stoffwechsel erfasst. Die angewandte Kinesiologie hat einen klinischen Zusammenhang zwischen Störungen einzelner Muskeln (Stressor) und den ihnen zugeordneten Organen oder Drüsen bewiesen: Störungen der inneren Organe, der Muskeln und der Gelenke führen zu Wirbelsäulenbeschwerden. Umgekehrt werden Organe oder Drüsen durch das Funktionieren der Muskeln und Gelenke beeinflusst. Ein Stressor kann lange vor dem Ausbruch einer Krankheit als Information im System auftauchen. Wir spüren zwar noch keine Symptome, tragen aber in uns schon den Grundstein für eine kommende Störung (Krankheit).

Alle unsere intellektuellen, emotionalen und physiologischen Funktionen werden von der gleichen Kraft gesteuert. Diese Kraft, Körperenergie, bildet die Grundlage dafür, dass wir in der Lage sind, einen Gedanken zu denken, Gefühle zu empfinden, Handlungen zu begehen und dass unser Körper funktioniert. Diese Energie, unsere Lebenskraft, ist das Informationssystem unseres Körpers.


Krankheit oder Schwierigkeiten sollten wir als Ausdruckszeichen unseres Körpers erkennen und uns bewusst werden, dass wir etwas ändern sollten.